Workshop 4: Plötzlich Risikobeurteilung: Die Anforderungen aus EMV-, Niederspannungs- und Maschinenrichtlinie im Überblick und Vergleich

Für den Maschinenbau ist es lässige Routine, für Hersteller von EMV- und Niederspanungsgeräten offenbar ein Novum: Die Durchführung der Risikobeurteilung! Wo der Maschinenbau auf handfeste Gefährdungen zurückgreifen kann (Quetschen), müssen sich Hersteller von EMV-Geräten mit Phänomenen plagen. Das führt das Konzept von Risikoeinschätzung, -bewertung und -minderung ad absurdum. Oder doch nicht? Im Workshop werden die Unterschiede bei der Durchführung der Risikobeurteilung nach den drei klassischen EU-Richtlinien herausgearbeitet und erprobte Vorgehensweisen analysiert und besprochen.

Workshopinhalte

  • Das New Legislative Framework und die Sehnsucht nach Sicherheit
  • Schreck lass nach: Risikobeurteilung nach EMV-Richtlinie – Geht das überhaupt?
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten: Der Teufel steckt im Detail

Ihr Workshopleiter: Jörg Ertelt

Jörg Ertelt ist Anbieter von Dienstleistungen und Software-Lösungen zur CE-Kennzeichnung und zum Arbeitsschutz. Unsere Kunden sind Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen, z. B. Maschinenbau, Automotive, Pharmazie, Nahrungsmittel und Landwirtschaft. Kompetenz und flexible Handlungsweisen sind unsere Basis für zufriedene Kunden und langjährige Geschäftsbeziehungen. Unser Tätigkeitsgebiet umfasst schwerpunktmäßig Deutschland, Österreich und Schweiz. CE-Akademie • Jörg Ertelt ist aber auch in anderen europäischen und außereuropäischen Ländern für Kunden im Einsatz.

Der Workshop von Herrn Ertelt überzeugt Sie?

Hier geht es zur Anmeldung