Workshop 5: Vorhersehbare Fehlanwendung – unkalkulierbares Rechtsrisiko?

Es wird im Workshop erarbeitet, worin die rechtlichen Risiken einer vorhersehbaren Fehlverwendung einer Maschine für den Hersteller liegen (Produkthaftung, strafrechtliche Konsequenzen) und welche Maßnehmen gegen vorhersehbare Fehlverwendungen zu treffen sind (Konstruktion vs. Instruktion).

Anschließend soll erarbeitet werden, wie die vorhersehbare Fehlanwendung von der bestimmungsgemäßen Verwendung einerseits und dem bewussten Missbrauch andererseits abgegrenzt werde kann.

Zum Schluss soll anhand von Beispielen verdeutlicht werden, welche Rolle die Produktbeobachtung bei der Identifizierung vorhersehbarer Fehlverwendungen spielt.

Workshopinhalte

  • Bestimmungsgemäße Verwendung – Festlegung der Grenzen
  • Abgrenzung der vorhersehbaren Fehlandwendung vom bewussten Missbrauch
  • Fehlanwendung und Produktbeobachtung
  • Praxisbeispiele
Dr. Arun Kapoor ist Referent auf dem Deutschen Kongress für Maschinensicherheit

Ihr Workshopleiter: Dr. Arun Kapoor

Dr. Arun Kapoor ist Rechtsanwalt und Associated Partner bei der international agierenden Kanzlei NOERR LLP in München. Er ist auf die Bereiche Produkthaftung und Product Compliance spezialisiert und vertritt Industriemandanten in den Bereichen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau und Consumer Products in nationalen und internationalen haftungsrechtlichen Streitigkeiten, bei der Durchführung von Produktrückrufen sowie im Rahmen von Auseinandersetzungen mit Behörden. Herr Dr. Kapoor ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher und praxisbezogener Veröffentlichungen.

Der Workshop von Herrn Dr. Kapoor überzeugt Sie?

Hier geht es zur Anmeldung