KONGRESS-TAG 1
DIENSTAG | 04.06.2019

10:00

Begr├╝├čung der Teilnehmer durch den Tagungsleiter

Dr. Arun Kapoor, Rechtsanwalt, Partner, Noerr LLP

Durch den interessanten Mix aus ├╝bergreifenden Plenumsvortr├Ągen, vertiefenden Fachforen und interaktiven Workshops, bietet der Kongress allen Teilnehmern die M├Âglichkeit, ihren Wissensstand zu erweitern. W├Ąhrend der beiden Tage stehen Ihnen ├╝ber 20 Fachexperten f├╝r einen intensiven Erfahrungsaustausch zur Verf├╝gung.

10:05

Keynote: Maschinenrichtlinie vs. LVD, EMC und RED ÔÇô wie passt das zusammen?

Dr.-Ing. J├Ârg Ed. Hartge, Principal Expert Technische Regulierung, ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.

  • Geltungsbereiche der Richtlinien
  • Grundlegende Anforderungen, Abgrenzungen, ├ťberschneidungen und Doppelregulierung
  • Umsetzung in der Praxis

Die Zahl der Vorschriften zum Inverkehrbringen von Produkten nimmt zu und immer mehr Produkte werden gleichzeitig oder im Zuge der Wertsch├Âpfungskette nacheinander von mehreren EU-Richtlinien oder Verordnungen erfasst. Damit wird die Frage immer schwieriger zu beantworten: Was darf, was muss in einer Konformit├Ątserkl├Ąrung stehen und welche Anforderungen sind zu erf├╝llen?

Im Bereich der Maschinen und Anlagen treten vor allem Maschinerichtlinie, Niederspannungs-EMV- und Funkanlagenrichtlinie nebeneinander auf. Der Vortrag stellt diese Richtlinien in ihrem Verh├Ąltnis zueinander mit ihren ├ťberschneidungen und Abgrenzungen dar und gibt Hinweise f├╝r die praktische Anwendung.

10:50

Richtig trennen: Hersteller- und Betreiberpflichten

J├Ârg Ertelt, Gesch├Ąftsf├╝hrung, CE-Akademie

  • Klare Abgrenzung der Pflichten von Hersteller und Betreiber
  • ├ťbergang von Hersteller- zu Betreiberpflichten
  • Risikobeurteilung und Betriebsanleitung: Trennung von Hersteller- und Betreiberpflichten ÔÇô aber wie?
11:20

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung!

11:45

Beginn der Foren I + II Runde 1

Sie haben die M├Âglichkeit sich ein Forum auszusuchen. Nat├╝rlich d├╝rfen Sie auch w├Ąhrend den Vortr├Ągen die Foren wechseln.

FORUM I

Schwerpunkt CE: Risikobeurteilung + Dokumentation

FORUM II

Functional Safety / Maschinensicherheit bei Betreibern

11:45

Risikobeurteilung vs. Gef├Ąhrdungsbeurteilung

Burkhard Kramer, Gesch├Ąftsf├╝hrer, itk Kassel, Ingenieurgesellschaft f├╝r Technik-Kommunikation GmbH

  • Abgrenzung der Gef├Ąhrdungsbeurteilung des Betreiber von der Risikobeurteilung des Inverkehrbringers
  • Eine kritische Betrachtung beider Instrumente in Hinblick auf deren Zweckm├Ą├čigkeit
  • Bestimmung der normativen Grundlage

Strukturiertes Engineering durch Functional Safety Management

Niels Alpers, Project Manager International Services, Representative Functional Safety Management, Pilz GmbH & Co. KG

  • Warum sollten Unternehmen Functional Safety Management etablieren?
  • Welche Vorteile ergeben sich aus den optimierten Engineering-Prozessen f├╝r das gesamte Unternehmen?
  • Welche normativen Anforderungen und Grundlagen sind zu beachten?

12:15

Maschinen ohne CE ÔÇô was muss ich als Betreiber von Maschinen wissen?

Torsten Gast, Abteilungsleiter Competence Center Safety, PHOENIX CONTACT Electronics GmbH

  • Anforderungen an den Betreiber im Fall eines Einkaufs von Maschinen ohne CE bzw. der Zusammenstellung von
    Maschinen ohne Herstellung der Gesamtheit
  • Was muss der Betreiber beim Eigenbau von Maschinen beachten?
  • L├Âsungsvorschl├Ąge gegliedert in Vorgehensweisen, rechtliche Betrachtungen und Praxisbeispiele

Keine falsche Bewegung ÔÇŽ aber sicher! Safe Motion in der Praxis

Dipl.-Ing. Thomas Kramer-Wolf, Fachreferent Safety/Maschinenbau, Wieland Electric GmbH

  • Quelle von Gef├Ąhrdungen identifizieren und beherrschen
  • Klassifizierung der Gef├Ąhrdungen durch Bewegung der Maschinenanlage
  • L├Âsungsans├Ątze f├╝r durch Antriebe verursachte Gefahren unter Ber├╝cksichtigung technischer Nebenaspekte
  • Was bedeutet es f├╝r die Handhabung einer Neumaschine oder im nachtr├Ąglichen Umbau einer Maschinenanlage?

12:45

Die DIN EN ISO 20607 zu Betriebsanleitungen ÔÇô eine neue Norm f├╝r die Bedien-Sicherheit von Maschinen

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Thiele, Professur zu Technischer Dokumentation, TH Mittelhessen

  • Noch eine Norm zu Betriebsanleitungen? Ja, aber ÔÇŽ
  • Verwertbare Empfehlungen aus dem Entwurf der DIN EN ISO 20607
  • Abgrenzung zu bestehenden Regelwerken
  • Was bedeutet die Norm f├╝r Hersteller von Maschinen und Anlagen?
  • Werden Betriebsanleitungen jetzt sicherer?

Validierung gem├Ą├č EN ISO 13849-2 ÔÇô Extrem wichtig und dennoch zu wenig beachtet

M.Sc. Tobias Keller, Solution Consultant, K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

  • Bedeutung in der Praxis
  • Einordnung des Teilprozesses in den Gesamtprozess des CE-Konformit├Ątsbewertungsverfahrens bei einer Maschine
  • Relevanz f├╝r die CE-Kennzeichnung
  • M├Âgliche Auswirkungen bei Nichteinhaltung der Norm

13:15

Gef├╝hrte Tour durch die Fachausstellung & Mittagessen

14:30

Markt├╝berwachung und Maschinenrichtlinie ÔÇô CE-Management

Torben Hoetter, Referent, Ministerium f├╝r Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

  • Was macht die Markt├╝berwachung und wie ist sie organisiert?
  • Was hat ein Maschinenhersteller zu erwarten, wenn die Markt├╝berwachung t├Ątig wird?
  • CE-Management als flankierende Markt├╝berwachungsma├čnahmen

Innovative Kommunikationsstandards f├╝r neue Use Cases in der digitalen Fertigung

Holger Laible, Senior Safety Expert im Produktmanagement, Siemens AG

  • OPC Unified Architecture Standardisierung
  • Neue Features durch OPC Unified Architecture Safety
  • Bedeutung f├╝r den Use Case ÔÇ×modulare MaschinenÔÇť
  • Ausblick auf die k├╝nftigen M├Âglichkeiten der digitalen Fertigung

15:00

Maschinenabnahme zwischen Glauben und Pr├╝fen

Georg Hoffmann, Leiter Arbeitssicherheit und Umweltschutz, Nachhaltigkeitsmanager, Alfred Ritter GmbH & Co. KG

  • Maschinenabnahme Prozess der Inbetriebnahme
  • Beispiele aus der Praxis
  • Umbau von Anlagen
  • Inh├Ąrent sichere Konstruktion mission impossible?

Sichere Betriebsartenwahl

Paul Werge, Produktmanager, Bihl+Wiedemann

  • Sichere Betriebsartenwahl mit einem Standard-HMI oder Tablet-PC
  • Freigabe durch Electronic-Key-System oder Schl├╝sselschalter
  • Bis PLe vom T├ťV zertifiziert
  • Einfache Konfiguration in ASIMON360

16:00

Embargos und sonstige au├čenwirtschaftsrechtliche Beschr├Ąnkungen

Dr. B├Ąrbel Sachs, Partner, Wirtschaftskanzlei Noerr LLP

  • Maschinenbauunternehmen werden mit steigender Durchsetzung von exportkontrollrechtlicher und embargorechtlicher Beschr├Ąnkungen konfrontiert
  • Eine kritische Betrachtung extraterritorial anwendbarer Vorgaben des US-Rechts – mit konfligierenden Gegenma├čnahmen der EU
  • Handlungsempfehlungen f├╝r Maschinenbauunternehmen, ihr Gesch├Ąft m├Âglichst risikoarm abwickeln zu k├Ânnen
16:30

Die neue EU- Markt├╝berwachungsverordnung ÔÇô Welche Neuerungen kommen auf die Wirtschaftsakteure zu?

RD Joachim Gei├č, Jurist

  • Anwendungsbereich: einheitliche Markt├╝berwachungsbestimmungen f├╝r alle harmonisierten Produkte
  • Der Online-Handel wird erstmalig im Bereich der Markt├╝berwachung geregelt
  • Die f├╝r die Konformit├Ąt verantwortliche Person: neue Pflichten f├╝r Wirtschaftsakteure
  • Befugnisse und Pflichten der Markt├╝berwachungsbeh├Ârden: erweiterte Pflichten zur Daten├╝bermittlung f├╝r Wirtschaftsakteure?
  • Das Unionsnetzwerk f├╝r Produktkonformit├Ąt

Ab 19 Uhr: Gemeinsame Abendveranstaltung

Seien Sie am Abend unserer Gast und genie├čen in angenehmer Atmosph├Ąre ein traditionsreiches Abendmen├╝.

Nutzen Sie die Gelegenheit und diskutieren Sie mit Referenten, Fachkollegen und Ausstellern die Themen des Tages und vertiefen Sie alte Kontakte und kn├╝pfen Sie neue.

Auch als Wiederholungst├Ąter eine gut organisierte Veranstaltung mit erfrischenden und absolut fachkompetenten Vortr├Ągen und Workshops!
J├╝rgen Trausch, Thyssen Krupp Systems Engineering