Workshop IV:
Verantwortlichkeit und Haftungsrisiken des „CE-Beauftragten“ im Unternehmen

Es wird herausgearbeitet, welche Rolle der "CE-Beauftragte" im Unternehmen spielt und dass seine Verantwortlichkeiten sich in erster Linie aus der Unternehmensorganisation und aus den Delegationsstrukturen im Unternehmen ergeben.

Anhand zahlreicher Beispiele unter Aufgriff der von den Teilnehmern geschilderten Konstellationen wird erarbeitet, welche Haftungsrisiken der "CE-Beauftragte" für das Unternehmen sowie für sich selbst im Blick behalten sollte.

Workshopinhalte

  • Was unterscheidet den „CE-Beauftragtem“ von anderen Personen im Unternehmen?
  • Woraus ergibt sich der Pflichtenkatalog für den „CE-Beauftragten“?
  • Welche Haftungsrisiken hat der „CE-Beauftragte“ zu beachten?
Dr. Arun Kapoor ist Referent auf dem Deutschen Kongress für Maschinensicherheit

Ihr Workshopleiter: RA Dr. Arun Kapoor

Herr Dr. Kapoor hat an der Universität Bayreuth Rechts- und Wirtschaftswissenschaften studiert und wurde an der Ludwig-Maximilians-Universität in München zum Dr. jur. promoviert.

Nach verschiedenen Stationen in Frankfurt und Koblenz ist Herr Kpaoor heute Partner bei der Kanzlei Noerr. Als Industrieanwalt ist er auf die Bereiche Produkthaftung und Produktsicherheit spezialisiert. Er berät Produktion und Handel in sämtlichen Fragen der Produkthaftung, der Product Compliance und der technischen Produktregulierung. Außerdem vertritt Herr Kapoor Industriemandanten in haftungsrechtlichen Streitigkeiten und verfügt über umfangreiche Erfahrung in der rechtlichen Begleitung internationaler Produktrückrufe.

Herr Dr. Kapoor ist Autor zahlreicher Fachpublikationen zu produktrechtlichen Fragestellungen.

Der Workshop von Herrn Kapoor überzeugt Sie?

Hier geht es zur Anmeldung